Pädophilie - Teil 2 - k0066.kathhost.net

Sie sind hier: Herzlich willkommen » Pädophilie - Teil 2

Pädophilie - Teil 2:

Bekenntnis und Entschuldigung des Papstes Bendikt XVI.:
www.kathweb.at/content/site/focus/database/31630.html?SWS=5fc2bb0b0a9c813fd21dd44c4b445260                                                                         


Deutliche Worte des Papstes:
www.kath.net/detail.php?id=26679


Die Kirche wird von ihren Sünden verfolgt:
www.zenit.org/article-20507?l=german&utm_campaign=germanweb&utm_medium=article&utm_source=zenit.org/g-20507


Benedikt der XVI. im Portugalinterview: Zu den Worten des Papstes über die sünden in der Kirche bitte weit nach unten scrollen: ww.vatican.va/holy_father/benedict_xvi/speeches/2010/may/documents/hf_ben-xvi_spe_20100511_portogallo-interview_ge.html


01/04/2010 11.47.08 Schönborn - Durch die Opfer spricht Gott zu uns: ww.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=368969


Predigt von Kardinal Schönborn beim Bußgottesdienst: ww.kath.net/detail.php?id=26205


Der Bußgottesdienst: www.katholisch.at/content/site/home/article/53671.html               


Missbrauch: "Es ist eine Schande"
Wortlaut der Predigt von Kardinal Christoph Schönborn am Aschermittwoch, 17. Februar 2010, im Wiener Stephansdom.
stephanscom.at/edw/predigten/0/articles/2010/02/23/a18142/


ZG10032007 - 20.03.2010
Permalink: http://www.zenit.org/article-20116?l=german
Schönborn: Papstbrief ist klare Maßgabe auch für Österreich:
www.zenit.org/article-20116?l=german


Homosexualität und Weiheamt:
Ohne sich der Unvereinbarkeit von Homosexualität und Weiheamt zu stellen, kann der hauptsächliche Grund für kirchliche Mißbrauchsfälle nicht behoben werden - Ein kath.net-Kommentar von Prof. Dr. Hubert Windisch, Universität Freiburg
www.kath.net/detail.php?id=25700


Abschlussbericht des Sonderermittlers über Ettal:
Abschlußbericht des Sonderermittlers über Ettal


Homepage der irischen Kommission:
Homepage der irischen Kommission


Verschärfte Strafnormen:
kath.net/detail.php?id=27406

Die Ehrlichkeit, die man mit Recht von der Kirche bei der
Aufarbeitung der Missbrauchsfälle einfordert, sollte aber auch für die Massenmedien gegenüber den Amtsträgern der Kirche und besonders gegenüber Papst Benedikt XVI. gelten.


Es folgen einige Links mit kurzen Auszügen aus den verlinkten Seiten, die auf den schlampigen Umgang unserer Medien mit der Wahrheit offenlegen.


Die Schandtaten von P. Murphy
Mißbrauchsfall Milwaukee: Die Anklage der New York Times - und wie es wirklich war:
www.katholisches.info/?p=7656


www.kath-info.de/
31. März
Aufklärung über die Aufklärer


Es häufen sich die Beiträge, die über die momentane Medienkampagne gegen den Papst aufklären und deren Arbeitsweise analysieren.
Neben Frank W. Haubold [ Kampagne gegen Papst Benedikt: Die Stunde der Verleumder.
Über die Arbeitsweise von „New York Times", „Spiegel", „Welt" und „Süddeutscher Zeitung" ] möchte ich den früheren italienischen Senatspräsidenten Marcello Pera erwähnen, der von einem "groß angelegten Kampf des Laizismus gegen das Christentum" spricht, und Vincent Sperling, der im Detail zeigt, wie gegen den Pressekodex verstoßen wurde: "Ohne Zahl sind die suggestiven oder
verleumderischen Titel und Überschriften in Presse, Rundfunk und Fernsehen, die sich geradezu überschlagen,um dann von der nächsten Artikelwelle abgelöst zu werden: 'Der Papst muss eines Tages seine Schuld gestehen', 'Wusste der Papst doch mehr?' (Tagesschau), 'Die Skandale rücken näher' (Welt Online), 'Kardinal Ratzinger hüllte sich in Schweigen' (Südwest Presse). Und hier geht es nicht um neue Nachrichten, sondern um Behauptungen einer Zeitung, die auf Behauptungen von Anwälten gestützt sind, die wiederum auf Jahrzehnte zurückliegende Ereignisse bezug nehmen."
Weiteres zum Thema:
www.kath-info.de/missbrauch.html                                                                                  


www.kath-info.de/index.html Bitte auf der verlinkten Seite etwas nach unten scrollen!
3. April
Der groteske Vorwurf des Gotthold Hasenhüttl:
Am 21. März brachte die dpa eine Meldung, die ein grelles Licht auf den Zustand deutscher Universitätstheologie wirft:
Der Saarbrücker Theologie-Professor Gotthold Hasenhüttl habe Papst Benedikt XVI. für die systematische Vertuschung sexuellen Missbrauchs
verantwortlich gemacht, weil dieser als Präfekt der Glaubenskongregation im Jahr 2001 allen Bischöfen untersagt habe, Missbrauchsfälle an die Öffentlichkeit zu tragen. In Wirklichkeit hatte Kardinal Ratzinger in jenem Jahr die Verfolgung sexueller Missbrauchsfälle zur Chefsache gemacht, d. h. die Bischöfe zur Anzeige beim Heiligen Stuhl verpflichtet, damit nichts verschleppt werde und ein kanonischer Strafprozess
gewährleistet sei. Dass die Untersuchung unter kirchliches Dienstgeheimnis fällt, ist eine selbstverständliche und uralte Bestimmung, die Ratzinger lediglich erneuerte. Eine strafrechtliche Verfolgung staatlicherseits ist damit nicht ausgeschlossen.


Eine allgemeine Anzeigepflicht gegenüber den staatlichen Justizbehörden halten aber Fachleute wie Prof. Dr. Norbert Leygraf, ein renommierter psychiatrischer Gutachter, für falsch. Es sind gerade die Opferverbände, die sich dagegen aussprechen, weil dadurch die Hemmschwelle von Missbrauchsopfern, sich zu offenbaren, erhöht wird. Deshalb gibt es nicht einmal für Jugendämter eine solche Verpflichtung. Ob eine Strafanzeige erstattet wird, muss von Fall zu Fall geprüft werden, wobei das Opferinteresse Vorrang hat. Zu diesem Ergebnis kam auch eine Expertenanhörung im Bundestag 2003.


Aber Hasenhüttl will nicht etwa nur eine Anzeigepflicht, sondern darüberhinaus die Verpflichtung zur Verständigung der Öffentlichkeit!
Das Gegenteil ist für ihn Vertuschung. Ein grotesker Vertuschungsbegriff!
Also, liebe Missbrauchsopfer: Meldet euch in Zukunft beim Herrn Professor in Saarbrücken!
Dann könnt ihr am nächsten Tag euren Fall in der BILD nachlesen. Denn der böse Papst in Rom weigert sich, eure Akten an die Presse zu geben.
Auf diesen Irrsinn läuft der Vertuschungsvorwurf von Hasenhüttl hinaus. Doch der dpa war dies allemal eine Meldung wert.


31.03.2010 „Man wird eher vom Küssen schwanger, als vom Zölibat pädophil" Interview mit Hans-Ludwig Kröber.  
31.03.2010
„Man wird eher vom Küssen schwanger, als vom Zölibat pädophil"
Interview mit Hans-Ludwig Kröber
Was treibt Kinderschänder um, was ist das Problem der katholischen Kirche, und wie muss auf die jüngsten Missbrauchsfälle reagiert werden? Ein Gespräch mit Hans-Ludwig Kröber, Deutschlands bekanntestem Kriminalpsychiater.
cicero.de/97.php?ress_id=9&item=4907


Bischöfe verlangen Läuterung und Buße:
www.spiegel.de/panorama/0,1518,687216,00.html


Vatikan - Jetzt Kurs halten!
www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=370921


Gibt es eine Kampagne gegen den Papst?
archiv.kath.de/index.php?id=212&tx_ttnews[tt_news]=2599×tamp=1270825680&cHash=4d8cba67ac


Kirche im Kreuzfeuer der Kritik: Vatikan und Aktivisten setzen zur Gegenoffensive an:
www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3941&Alias=wzo&cob=484695


Vatikanische Erklärung zu sexuellem Missbrauch:
www.stjosef.at/stjosefnews/singlenews.php?lang=de&category=0&newsnr=4765


Vatikan: Anzeigepflicht der Vergehen durch Pädophilie bei staatlichen Behörden. Der Heilige Stuhl veröffentlicht die Leitlinien aus dem Jahr 2003 zum Umgang mit pädophilen Priestern: ww.zenit.org/article-20253?l=german&utm_campaign=germanweb&utm_medium=article&utm_source=zenit.org/g-20253


Vatikan
- Richtlinien zu Missbrauch veröffentlicht: ww.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=371483


Ehemalige Heimkinder entlasten Bischof Mixa:
www.bistum-augsburg.de/ba/dcms/sites/bistum/index.html?f_action=show&f_newsitem_id=11407&tm=1


Besprechung einer Fernsehdiskussion:
www.welt.de/fernsehen/article7145081/Hitziges-Gefecht-ueber-die-Sexualmoral-der-Kirche.html


Mühlstein am Hals - Ein Kommentar von Heribert Prantl:
www.sueddeutsche.de/politik/190/508336/text/


Exkommunikation ist lediglich "vorübergehend" möglich:
www.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=371863
Zusammenfassung des Hirtenbriefes an die Katholiken Irlands:
www.vatican.va/resources/resources_sintesi-lettera-irlanda-2010_ge.html


Monsignor Charles J. Scicluna ist der „Anwalt der Gerechtigkeit" der Kongregation für die Glaubenslehre.
www.vatican.va/resources/resources_mons-scicluna-2010_ge.html


Schönborn - Papst ist kein Vertuscher:
www.kathpress.at/content/site/focus/database/31803.html


Vorwürfe gegen den Papst widerlegt:
kathweb: Experten: Fall Kiesle kein "smoking gun"-Beweis gegen den Papst!
www.kathpress.at/content/site/nachrichten/database/32058.html


Vatikan weist Vorwürfe des Sterns gegen Papst Benedikt XVI. zurück:
www.ombudsstellen.at/content/site/unsichtbar/missbrauch/article/54281.html


Zerrbilder neu aufgelegt:
Derzeit kursiert das glaubwürdige Gerücht, daß Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI. die Nulltoleranzpolitik der katholischen Diözesen der Vereinigten Staaten von Amerika durch ein universales Kirchengesetz in vielen Punkten für alle Diözesen, für alle ihnen gleichgestellten Gebilde und für alle Ordensgemeinschaften verpflichtend vorsehen möchte, um die von ihm selbst unter dem Diener Gottes Johannes Paul II. 2001 unterstützte innerkirchliche Gesetzesverschärfung weiter fortzuführen und in gewissem Sinne zu vollenden.
Fortsetzung des verlinkten Textes:
www.internetpfarre.de/blog/archives/243-ZERRBILDER-NEU-AUFGELEGT-KIRCHE-BRAUCHT-ZUR-GLAUBWUERDIGKEIT-PRAEVENTION-GEGEN-MISSBRAUCH.html


Vom Zauber des Zölibats:
www.welt.de/die-welt/debatte/article7066651/Vom-Zauber-des-Zoelibates.html


ROM, RÖMER, am RÖMSTEN:
amroemsten.blogspot.com/


Papst Benedikt XVI. trifft Missbrauchsopfer auf Malta:
www.zenit.org/article-20314?l=german&utm_campaign=germanweb&utm_medium=article&utm_source=zenit.org/g-20314


Der Jesuit und Psychoanalytiker Eckhard Frick über den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen
www.hfph.mwn.de/mediathek/anhang-startseite/frick-kirchenzeitung110410.pdf


Psychiater bestätigt Zusammenhang zwischen Homosexualität und Missbrauch:
www.kath.net/detail.php?id=26425


Steinbach entlarvt grüne Heuchler.
www.youtube.com/watch?v=jmtd-Iwv32I


Cohn Bendit:
www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8&NR=1


Kampf gegen Rom: Die Enttabuisierer der Pädophilie tauchen ab:
von Ansgar Lange:
ef-magazin.de/2010/04/13/2002-kampf-gegen-rom-die-enttabuisierer-der-paedophilie-tauchen-ab


Wie damals so heute:
fragen-und-gedanken.blogspot.com/2010/02/kampf-gegen-die-kirche-damals-und-heute.html


Amtsverzicht von Bischof Mixa - Beim Geld endet die Brüderlichkeit seiner Amtsbrüder:
www.stern.de/panorama/abgang-von-bischof-mixa-beim-geld-endet-die-bruederlichkeit-1560603.html


Die Missbrauchsderbatte hat ihre eigenen Gesetze:
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,690595,00.html


Der Hintergrund der Hetze:
www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,690673,00.html


Die Jesuiten und die Schattenseiten von 1968:
intelligam.blogspot.com/2010/04/die-jesuiten-und-die-schattenseiten-von.html


Professor Dr. Klaus Laubenthal, Ansprechpartner in der Diözese Würzburg für Opfer sexuellen Missbrauchs und von Gewalt, legt erste Zwischenbilanz vor
www.bistum-wuerzburg.de/bwo/dcms/sites/bistum/information/medien/pressestelle/nachrichten/index.html?f_action=show&f_newsitem_id=39886


Kommentar zu den Berichten über ein geplantes "Mea culpa" von Papst Benedikt XVI.:
kath.net/detail.php?id=26542


Dummheit ist kein Kavaliersdelikt:
www.die-tagespost.de/2008/index.php?option=com_content&task=view&id=100057270&Itemid=1


Der Missbrauch mit dem Missbrauch:
www.eip-news.com/2010/05/der-misbrauch-mit-dem-misbrauch/


Unter anderen Medien hatte auch die "Frankfurter Allgemeine" den Verdacht geäußert, Bischof Mixa hätte sich des sexuellen Missbrauches schuldig gemacht.
Nähere Details entnehme man der verlinkten Seite: www.fr-online.de/top_news/2622135_Missbrauchsvorwurf-gegen-Bischof-Mixa.html


Doch bis jetzt kann der Staatsanwalt laut stern_de keinen strafwürdigen Tatbestand erkennen:
www.stern.de/panorama/sexueller-missbrauch-staatsanwaltschaft-zweifelt-an-vorwuerfen-gegen-mixa-1565713.html


Bischof Mixa, ein Opfer von Verleumdern:
www.br-online.de/aktuell/der-fall-walter-mixa-DID1271920552107/mixa-missbrauchsverdacht-staatsanwaltschaft-ID1273229915603.xml?_requestid=69053


Zuerst wurde Bischof Mixa aus dem Amt gemobbt, nun stellte der Staatsanwalt die Ermittlungen gegen ihn ein:
www.welt.de/vermischtes/article7624727/Mixa-Ermittlungen-wegen-Missbrauchs-eingestellt.html


Dementie der Vaterschaft Bischof Mixas:
www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Donauwoerth/Lokalnachrichten/Artikel,-Pfarrer-Ich-bin-nicht-der-Sohn-von-Walter-Mixa-_arid,2149688_regid,2_puid,2_pageid,4496.html


Haller: Anteil der Täter in Kirche gering:
vorarlberg.orf.at/stories/438940/


22. Mai 2010 Diese Krise dient der Reinigung
Die Erotisierung unserer Gesellschaft ist auch in die Kirche hereingeschwappt, meint Österreichs Familien-Bischof Klaus Küng im „Tagespost"-Interview - Von Stephan Baier/DieTagespost
www.kath.net/detail.php?id=26800


Vatikan: Papst fordert offenen Umgang mit Missbrauchsskandal:
www.oecumene.radiovaticana.org/TED/Articolo.asp?c=396132


Verschlossene Auster:
www.internetpfarre.de/blog/archives/251-VERSCHLOSSENE-AUSTER-KRITIK-AN-PREISVERLEIHUNG-FUER-KATHOLISCHE-KIRCHE.html


Missbrauch - Vatikan gibt klares Signal für rückhaltlose Aufklärung und Ahndung:
www.zenit.org/article-21075?l=german&utm_campaign=germanweb&utm_medium=article&utm_source=zenit.org/g-21075


Ein schwerer Fall von Missbrauch:
www.novo-argumente.com/magazin.php/archiv/novo108_10

Missbrauch: „Kirche hätte auf Differenzierung pochen müssen"
Von Johannes Seibel:
www.die-tagespost.de/2008/index.php?option=com_content&task=view&id=100057171&Itemid=1


Entsetzen in Rom - auch innerkirchliche Intrigen:
www.welt.de/die-welt/politik/article7297951/Die-Angst-geht-um-im-Vatikan.html


Das Messer der Medien-Guillotine:
kath.net/detail.php?id=26474


Ein amerikaner klagt Papst Benedikt XVI persönlich an:
de.euronews.net/2010/04/23/erstmals-klage-gegen-benedikt-16/
Eigentlich müsste dieser Anwalt nur daran denken, dass die amerikanischen Behörden den Fall als verjährt ins Archiv ablegt hatten, während der Papst die kirchliche Verjährung aufhob und ein Verfahren gegen Murphy in Gang setzte.
Aber soweit reicht die Denkfähigkeit wohl nicht, wenn der Hass die Oberhand gewinnt.


Verwunderung über Klagsdrohung zweier Wiener Anwälte in Zusammenhang mit sexuellem Missbrauch:
www.kathpress.at/content/site/nachrichten/database/32300.html?SWS=e2f2c11a44359a74d09b3766e663b742


Unchristlicher Druck auf Bischof Mixa:
kath.net/detail.php?id=26479


Entschuldigung des Papstes geplant:
www.kath.net/detail.php?id=26508


Deutschland auf dem Weg zum Unrechtstaat:
Bitte bis zu dieser Überschrift nach unten scrollen:
www.ik-augsburg.de/pdf/ikw/2010-05.pdf


Missbrauch in den Medien:
jobo72.wordpress.com/2010/03/30/missbrauch-in-den-medien/


Instrumentalisierung:
www.kath.net/detail.php?id=26621


DIE MISSBRAUCHSFÄLLE INNERHALB DER KIRCHE - ZWISCHEN ÖFFENTLICHER EMPÖRUNG UND INNEREM NOTSTAND:
Ein Kommentar von Joseph Schumacher:
www.medrum.de/?q=content/die-missbrauchsfaelle-innerhalb-der-kirche


Demo für den Papst:
www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=393278


Ein Interview mit Christphf Feuerstein
www.sexmedpedia.com/artikel/christoph-feurstein-im-interview


VATIKAN: MISSBRAUCHSBEAUFTRAGTER FINDET STARKE WORTE FÜR SÜNDEN DES KLERUS:
Sühnegebet für Priester im Petersdom:
www.zenit.org/article-20671?l=german


Ein Pädophiler als Abgeordneter: www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm
 
Wenn man sucht, findet man eine Reihe von Internetseiten, die sich mit pädophilen Verbrechen innerhalb der Familien beschäftigen. Seiten, die zumindest den Verdacht aufkommen lassen, Missbrauchanschuldigungen würden erhoben, z. B. um sich bei einer Trennung Vorteile zu verschaffen, findet man leider auch. Es wird also auch Missbrauch mit dem Missbrauch betrieben
 

Mutterglück pervers: http://www.spiegel.de/kultur/tv/ard-doku-ueber-sexuellen-missbrauch-mutterglueck-pervers-a-843300.html

Wenn Mütter mißbrauchen: http://www.spiegel.de/panorama/missbrauch-von-mutter-oder-frauen-a-822115.html

Inzest und sexueller Missbrauch: UTUs Texte: http://www.aufrecht.net/utu/

http://www.aufrecht.net/utu/sexueller_missbrauch.html

Sexueller Missbrauch von Frauen an Kindern ist immer noch ein absolutes Tabuthema: http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/die-story-im-ersten-mama-hoer-auf-damit?documentId=11110390

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/paar-zeugte-kind-fuer-missbrauch-a-820979.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kind-fuer-missbrauch-gezeugt-langjaehrige-haftstrafen-fuer-paar-aus-nrw-a-820855.html

Über achtzig Prozent aller Fälle von sexuellem Missbrauch passieren in der Familie und im näheren Bekanntenkreis: http://www.profil.at/articles/1018/560/268250/missbrauch-familie-jedes-kind-opfer-gewalt

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/sexueller-missbrauch-durch-frauen-verkehrte-lust-a-788332.html

Das sexuelle Interesse erwachsener Männer an Kindern wirkt auf uns besonders monströs, obwohl es so alt zu sein scheint, wie die Menschheit selbst.

Missbrauch im städtischen Kinderheim Wilhelminenberg

Über Cohn Bendit und sexueller Missbrauch mit Kindern

Grüne - Unschuldslämmer (und die Oberlehrer der Nation) wie immer

Pädophilie (auf Funpic_de)

Das Verbrechen ist noch viel schlimmer

Missbrauch mit dem Missbrauch

Zurück zu Pädophilie_Teil 1

Missbrauchstudie

 
 


Statistiken

Googlesuche Routenplaner